Rundbriefe

Refinanzierung Ausbildungsvergütung gemäß §82a SGB IX / §24 AltPflg

Anpassung der Ausbildungsumlage ab 1. November 2014

Sehr geehrte Bewohner,
sehr geehrte Angehörige,

Um auch in Zukunft gute Leistungen in der Pflege erbringen zu können nimmt die Personalentwicklung und Ausbildung in unserem Haus einen sehr hohen Stellenwert ein. Deswegen haben wir uns entschlossen, 2014 die Ausbildungsstellen von 5 auf 8 Auszubildende zu erhöhen.

Im Altenpflegegesetz wird dem Träger der praktischen Ausbildung dargelegt, über einen Ausbildungszuschlag auf die Leistungsentgelte der Kunden die Ausbildung zu refinanzieren (§82a SGB IX / §24 AltPflg).

Auf Basis der Verhandlung und Vereinbarung mit der „Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände“ und dem „Bezirk Mittelfranken“ wird neben dem Entgelt für allgemeine Pflegeleistungen (Pflegevergütung) für die Ausbildung von Altenpflegerinnen/Altenpfleger im Sinne des § 82 a SGB XI der tägliche Ausbildungszuschlag ab 1. November 2014 auf vorrausichtlich 1,70€ tgl. angepasst (vorher 1,40€ tgl.). Wir sind zur Zeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassen Verbände und der Pflegesatzabteilung des Bezirkes Mittelfranken bezüglich der Höhe des Ausbildungszuschlages in Verhandlung. Diese wird voraussichtlich bis Ende November abgeschlossen sein und wir rechnen mit einer Anpassung der Ausbildungsvergütung auf 1,70 € täglich.

Wir bilden zurzeit neben den 8 Auszubildenden Fachkräften noch 3 Pflegehelfer aus und möchten damit erreichen, dass wir junge, motivierte Kräfte für die Zukunft gewinnen können, die Ihnen und künftigen pflegebedürftigen Menschen hilfreich und mit Fachkompetenz zur Seite stehen können.

Wir bitten daher für die Anpassung der Ausbildungsumlage um Ihr Verständnis.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Müller

WO GEBORGENHEIT UND HERZLICHKEIT ZU HAUSE SIND!