Rundbriefe

Erhöhung des Ausbildungszuschlages und Erhöhung der Entgelte für Unterkunft, Verpflegung und Pflege

Sehr geehrte Bewohner und Angehörige,

wir haben mit der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände und der Pflegesatzabteilung des Bezirks Mittelfranken Verhandlungen aufgenommen, um höhere Gehälter für unsere Mitarbeiter und Auszubildenden auszuhandeln, denn „Nur gut bezahlte Pflegekräfte können gute Pflege leisten“.

Um die finanzielle Vergütung für unsere Auszubildenden positiver zu gestalten, haben wir die monatlichen Vergütungen dieses Jahr um 30% erhöht. Ein Auszubildender in der Altenpflege erhält bei uns z.B. im 3. Lehrjahr 1340€ (zzgl. Benzingutschein, Essen, Feiertagszuschlag etc.).

Zurzeit bilden wir 9 Altenpfleger/innen in der Parkwohnanlage aus. Mit der „Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände“ wird der Ausbildungszuschlag, der gemäß §82a SGB IX / §24 AltPflg. refinanziert wird, zurzeit verhandelt. Voraussichtlich wird dieser ab dem 1. Dezember von 1,49€ tgl. (45,33 mtl.) auf ca. 2,60€ tgl. (79,00 mtl.) steigen.

Ein weiterer wichtiger Punkt für den Erhalt der Qualität in der Pflege, ist die Gehaltserhöhung unserer Mitarbeiter, besonders der Pflegefachkräfte ab 1. Januar 2019. Um dies finanzieren zu können, sind wir ebenfalls mit den Pflegekassen und dem Bezirk Mittelfranken bezüglich einer Erhöhung der Entgelte für „Unterkunft, Verpflegung, Pflege“ gemäß § 85 SGB XI, §§ 75 SGB XII ab 1. Januar 2019 für eine neue Entgeltvereinbarung in Verhandlung. Die Verhandlungen werden voraussichtlich bis Ende November mit einer Steigerung von ca. 2,5% abgeschlossen sein.

Das genaue Ergebnis werden wir Ihnen sofort nach Abschluss der Verhandlungen mitteilen.

Wir bitten Sie, liebe Bewohner und Angehörige, um Ihr Verständnis.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Müller

WO GEBORGENHEIT UND HERZLICHKEIT ZU HAUSE SIND.